www.inseln-des-gluecks.de
archiv kuenstler  -  presse -  kontakt anfahrt  -  home  


Torsten  Grosch
Breite Straße 12
55124 Mainz
Deutschland


Phone:  49 (0) 6131 / 41891
Email:   info@431art.org
Web:     www.431art.org      

projekt -  vita - zurück_zu_künstler  

 

 




Torsten Grosch -  Projekt

Installation "Endorphin 1.1 - Betarelease"
Haike Rausch, Torsten Grosch 2004


Metallregal, mit Wasser gefüllte Flaschen, Wasserkanister, Metallschale, Tropf mit Schlauch
und Leuchtdiode, Kontaktmikrophon, Audiobox.

Das Empfinden von Glück ist individuell verschieden und an die unterschiedlichsten äußeren
Ereignisse oder inneren Prozesse gekoppelt. Vor allem gibt es keine eindeutige Definition über
das, was Glück ist. Glück wird als etwas Flüchtiges umschrieben. Rein körperlich hängt das
Gefühl von Freude oder Glück mit der Produktion bestimmter Hormone zusammen, sogenannter Endorphine.
Mit der Installation bieten wir ein System zur Anregung der körpereigenen Endorphinproduktion an.
In einem Metallregal befindet sich ein Sortiment von mit Wasser gefüllten Flaschen, die
unterschiedliche Inhaltsstoffe oder besser Informationen beeinhalten: Von Liebe, Mitgefühl, Freude, Hingabe oder auch Wunschlosigkeit wird eine Reihe allgemein positiv bewerteter Qualitäten
angeboten. Aber auch Hass, Gier, Neid, Missgunst und weitere sogenannte negative Eigenschaften
oder Gefühle können in flüssiger Form zu sich genommen werden.
Aus einem Kanister läuft Tropfen für Tropfen Wasser durch einen Schlauch, sammelt sich langsam
um eine Leuchtdiode und fällt dann in eine Metallschale - dieser Prozess verdeutlicht, das das
kleinste Teilchen des Wassers der Informationsträger ist. Der Ton des in die Schale fallenden
Tropfens wird durch ein Kontaktmikrophon über ein Audiosystem verstärkt.

Eine Glückserfahrung erkenne ich erst, wenn mir das Gefühl des Unglücks bekannt ist. Gefühle, wie Misstrauen oder Angst sind in bestimmten Situationen überlebensnotwendig.

Aus dem großen Pool der Möglichkeiten, kann ich mich derer extrahierter Informationen bedienen,
die für mein eigenes Glück förderlich sind.Dieser Wahl voraus geht ein erkenntnistheoretischer
Prozess, der filtert, welche Qualitäten mein persönliches Glück unterstützen und welche
Eigenschaften es eher verhindern.
Wir bieten ein Programm an, was einen Filterungsvorgang im Bewußtsein ermöglicht.
Das Programm ? Die Installation ? ist für den Betrachter in der Betaversion freigegeben - mit der
Prämisse, über das Feedback des Betrachters zu einem Final Release zu kommen.


 

 

 



Grosch
/Rausch -  Projekt  -  Fotos


"Endorphin 1.1 - Betarelease"





"Endorphin 1.1 - Betarelease"





"Endorphin 1.1 - Betarelease"






"Endorphin 1.1 - Betarelease"






"Endorphin 1.1 - Betarelease"






"Endorphin 1.1 - Betarelease"